Embedded Hardware






Alleine durch den Einsatz von Mikrocontrollern funktioniert das Gerät nicht, es benötigt meistens noch

  • die Implementierung von IC's mit besonderen Funktionen wie Temperatursensoren, ADC, DAC, verstellbare Widerstände, Uhren, Speicher, uvm.
  • analoge Technik. Trotz leistungsfähigen DSP´s und Mikrocontrollern.
  • Energieversorgung
  • Schnittstellen (Ethernet, RS232, USB, CAN, usw.)

Wir übernehmen komplette Hardware + Softwareentwicklungen für Sie, aber auch nur Teilprojekte.

Teilprojekte

  • Schaltplanerstellung mit Target3001 oder Eagle 5.9
  • Leiterbahnenentflechtung (PCB)
  • Bauteilsuche
  • Prototypherstellung


Eine Großzahl unserer Entwicklungen laufen nach einem 6 Punkte Schema ab.

Im ersten Schritt versuchen wir herauszufinden was der Kunde als Endprodukt erwartet und erstellen in enger Zusammenarbeit mit Ihm ein Pflichtenheft. Daraus können wir in etwa Abschätzen was die Entwicklung kostet.

Die Vorentwicklung besteht aus zwei Teilen, dem Schaltplan und einem parallelem Hardwareentwurf mit „wilder Verdrahtung“. Mit dem gleichzeitigen Hardwareaufbau wollen wir dem Kunden die Möglichkeit geben sein Produkt in der Handhabung und Funktion kennenzulernen, um Änderungswünsche so früh wie möglich zu erkennen. Aber auch für unsere Programmierer ist eine Hardware die beste Lösung um die Software zu testen.

Der dritte Abschnitt besteht dann aus Gehäuseauswahl, Platinenlayout und aus einer geringen Anzahl an Prototypen. Danach erfolgt die EMV-Prüfung bei unserem Partner.

Im Anschluss empfehlen wir eine Nullserie, welche dazu dient das Gerät im Feldversuch
auf Herz und Nieren zu testen. Danach steht der Produktion nichts mehr im Wege.